Fluchtpunkt beteiligt sich an der Präsentation des YOLO-Mail-Artprojekts des Kunstrefugium e.V. beim Straßenfest „Corso Leopold“

Unserem Verein wurde die große Ehre zuteil, dass der Erlös des YOLO-Mailart-Projekt von Kunstrefugium e.V. der Arbeit unseres Vereins zugutekommt.Was bedeutet das?YOLO, das Jugendwort des Jahres 2012, steht für You Only Live Once und gibt das Thema für das von der Künstlervereinigung Kunstrefugium e.V. ausgeschriebene Mailart-Projekt vor. Künstler aus aller Welt sind dazu aufgerufen, sich mit diesem Schlagwort auseinanderzuset-zen: im wörtlichen Sinn wie im übertragenen…als positive Lebenseinstellung oder aber kritisch hinterfragt als verantwortungsloses Handeln…als Auseinandersetzung mit der Jugendkultur und/oder ihrer Sprache. Es ist ein weites Feld für künstlerische Interpretationen.Bis Mitte August können von Künstlern gestaltete Postsendungen an Kunstrefugium e.V. eingesendet werden. Der Verein erhielt bereits über 300 Werke, die auf der Webseite www.kunstrefugium.de veröffentlicht werden.Was passiert mit den Kunstwerken?Am 14. und 15. September 2013 werden alle eingesandten Kunstwerke auf dem großen Straßenfest „Corso Leopold“ auf der Münchner Leopoldstraße an einem gemeinsamen von Kunstrefugium e.V. und Fluchtpunkt gestalteten Stand ausgestellt. Dort können die Kunstwerke gegen eine geringe Spende von mindestens 5,00 Euro von den Besuchern erworben werden. Der Erlös geht komplett an unseren Verein für Jugendpflege und Jugendhilfe e.V. Die Mitarbeiter und der Vorstand werden während des Straßenfestes vor Ort sein und freuen sich auf Ihren Besuch.Weitere Informationen zu dem YOLO-Mail-Art-Projekt sowie die Dokumentation der bisher eingegangenen Kunstwerke finden Sie auf www.kunstrefugium.de.

Pflegeeltern werden – neue Plakataktion an U- und S-Bahnhöfen

Ein weiß-rotes Plakat, zwei Strichmännchen, ein kleiner Junge, ein kleines Mädchen mit einem Windspiel in der Hand. Sie stehen auf einem Hügel und halten sich an der Hand. Obwohl sie lächeln, wirken sie ein wenig verloren.

„Gib uns ein Zuhause auf Zeit!Werden Sie Pflegemutter/Pflegevater für Babys, Kinder oder Jugendliche!“

Mit dieser Aufforderung werben wir ab dem 02.08.2013 für zehn Tage in ausgewählten U- und S-Bahnhöfen um Pflegefamilien, die ein Baby, ein Kind oder eine/n Jugendliche/n in Not für einen vorübergehenden Zeitraum bei sich aufnehmen können.Interessierte Personen, die sich überlegen, ein Kind bei sich aufzunehmen beraten wir gerne unter 089 / 890 65 95-0.