Interviews der Geschäftsführerin des Fluchtpunkts zum Thema „Wie wird man Pflegefamilie?“

>>BR2-Interview: Pflegefamilien dringend gesucht!>>BR2-Interview: Kinder in Not: Wie wird man zur Pflegefamilie! Eltern auf Zeit – Bereitschaftspflegefamilien gesuchtIn eine Bereitschaftspflegefamilie wird ein Kind meist dann vermittelt, wenn es aufgrund einer akuten Krise aus seiner Familie genommen werden muss. Die Betreuung in Bereitschaftspflegefamilien ist vorübergehend und soll nicht länger als sechs Monate dauern. In dieser Zeit muss geklärt werden, ob das Kind zurück zu seinen Eltern kann oder eine langfristige Betreuung, z.B. in einer Dauerpflegefamilie braucht.Die Anforderungs- und Eignungskriterien für Bereitschaftspflegefamilien sind hoch. Der Überprüfungsprozess einer Pflegefamilie ist intensiv. Der gemeinnützige Münchner Verein Fluchtpunkt berät interessierte Personen bei ihren Überlegungen ein Pflegekind aufzunehmen und überprüft diese auf persönliche und fachliche Eignung.Erst nach einem sorgfältigen Überprüfungsverfahren werden Bereitschaftspflegefamilien anerkannt. Bereitschaftspflegepersonen sollten über eine pädagogische Ausbildung und Erfahrung im Umgang mit Kindern verfügen.Erfüllen potentielle Pflegestellen die gestellten Anforderungen, wird bei der Belegung mit einem Pflegekind z.B. darauf geachtet, über welche Qualifikation, Erfahrung und zeitlichen Ressourcen die Pflegeeltern verfügen und wie alt die eigenen Kinder sind.Die Hörfunksendung „Notizbuch“ des BR2 befasste sich bereits zwei mal unter dem Titel „Kinder in Not: Wie wird man zur Pflegefamilie“ und „Pflegefamilien dringend gesucht!“ mit dem Thema Kurzzeit- und Bereitschaftspflege und hat hierzu unsere Geschäftsführerin Alexandra Leitner interviewt. 

Fluchtpunkt bildet aus

Im Februar 2015 hat unsere Auszubildende ihre Prüfung zur „Kauffrau für Bürokommunikation“ erfolgreich abgeschlossen. Wir freuen uns mit ihr und wünschen ihr einen guten Start ins Berufsleben. Für das aktuelle Ausbildungjahr haben wir leider keine Kapazitäten um eine/n weitere/n Auszubildende/n zu betreuen. Wenn wir wieder ausbilden, informieren wir an dieser Stelle.

Pflegeeltern werden – neue Plakataktion an U- und S-Bahnhöfen

Ein weiß-rotes Plakat, zwei Strichmännchen, ein kleiner Junge, ein kleines Mädchen mit einem Windspiel in der Hand. Sie stehen auf einem Hügel und halten sich an der Hand. Obwohl sie lächeln, wirken sie ein wenig verloren.

„Gib uns ein Zuhause auf Zeit!Werden Sie Pflegemutter/Pflegevater für Babys, Kinder oder Jugendliche!“

Mit dieser Aufforderung werben wir ab dem 02.08.2013 für zehn Tage in ausgewählten U- und S-Bahnhöfen um Pflegefamilien, die ein Baby, ein Kind oder eine/n Jugendliche/n in Not für einen vorübergehenden Zeitraum bei sich aufnehmen können.Interessierte Personen, die sich überlegen, ein Kind bei sich aufzunehmen beraten wir gerne unter 089 / 890 65 95-0.